Weihnachtliche Schreckensvisionen

Ich stelle mir auf dem Nachhauseweg in letzter Zeit immer häufiger vor, wie ich auf den letzten Metern vor lauter greller Weihnachtsbeleuchtung in den Vorgärten einen aus einer Einfahrt herausschnellenden Wagen übersehe und mit meinem Fahrzeug lädiere. Dann würde einer dieser gestörten Hobby-Beleuchter / Glühbirnen-Fetischisten / AKW-Lobbyisten mich vermutlich aus meinem Auto ziehen und anschreien, warum um alles in der Welt ich denn nicht seine Rücklichter gesehen hätte.

Auch Probleme, in angemessene Weihnachtsstimmung zu kommen? Ich empfehle »Fairytale of New York« von den Pogues. Dufte Nummer.

Einen Kommentar schreiben