CSV-Dateien in iWork / Numbers öffnen

Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass Apple’s Office-Suite iWork respektive die Tabellenkalkulation »Numbers« zu doof zum Öffnen von CSV-Dateien ist. Und siehe da: ist sie auch nicht.

Und wie vollbringt man das kleine Wunder? Man benennt seine .CSV-/.TSV-/.sonstwas-Datei einfach in .txt um – denn strikt genommen handelt es sich ja einfach um Text-Dateien.

Zack, macht einem Numbers die Datei als Tabelle auf (und hält sich im Gegensatz zu Excel nicht mit langen Assistenten auf). Ist schön, wenn man es weiß, aber da muss man aber auch erstmal drauf kommen …

7 Reaktionen zu “CSV-Dateien in iWork / Numbers öffnen”

  1. meisterleise

    Excel hat aber eben diesen Assistenten, damit am Ende nicht nur Müll raus kommt. Wenn ich in Numbers eine CSV-Datei öffne (auch mit der Endung .txt) kommt bei mir nur Müll raus! Muss ja auch, denn nun erkennt Numbers.app ein Komma nicht mehr als nächste Zelle, sondern einfach nur als Text. Außerdem kommt Numbers nicht mit CSV-Dateien klar, die das Semikolon verwenden. Excel fragt eben darum nach.

  2. Henning

    Ich hab mich ja auch nur gefreut, dass es in Numbers überhaupt funktioniert. Vielleicht muss ich einfach mal nen kostenlosen Semikolon-zu-Tab-Konverter auf den Markt werfen …

    Aber wenn wir schon das Thema Excel-Assistent anschneiden:
    Excel schert sich einen feuchten Kericht um die Dateierweiterung: CSV (für Comma Seperated Values), TSV (Tabs) oder sonstwas ist Excel zunächst total Latte. TSV-Dateien macht Excel zwar auf, aber erst nach schriftlicher Einladung.
    Spalten in CSV-Dateien werden nach dem Öffnen i.d.R. erstmal nach der zuletzt genutzten Einstellung aus dem Assistenten getrennt (eben ohne Nachfrage), egal ob dabei Grütze rauskommt oder nicht. Und ich hantier leider mit vielen verschiedenen CSV-Dateien rum.
    Beim Speichern nach CSV habe ich zudem bei Excel so gut wie gar keine Macht darüber, welches Trennzeichen zu benutzen ist oder welchen Zeichensatz ich haben will – also nee, das isses auch nicht 🙁

    Das einzige Programm, dass dabei einigermaßen etwas auf dem Kasten hat und benutzbar ist, ist nach meiner Erfahrung MS Access. Aber das kostet auch ne Idee mehr und ist auch selbstverständlich nicht auf OS X verfügbar.
    Was kann eigentlich dieses Datenbank-Dings von OpenOffice so?

  3. Michel

    Also bei mir hat es 100%ig funktioniert! Vielen Dank für den Tipp!

  4. Masa

    Das hat bei mir nicht funktioniert 🙁 Ich habe hier eine »;«-separtated Datei… Sie wird nur zeilen-mäßig angezeigt, alle Werte kleben in einer Zeile.

  5. Jürgen

    Also bei mir funktioniert es, wenn ich die csv-Datei per Drag and Drop in ein geöffnetes Numbers-Tabellenblatt reinziehe. Es ist so komfortabel, dass man auf diese Idee nach Jahren der Windows Verwirrung erst gar nicht denkt. Obwohl trotz alledem auch Numbers seine Tücken aufweist.

  6. meisterleise

    LOL – bin beim Suchen WIEDER auf diese Seite gestoßen wie schon vor viiiielen Jahren. 😀
    Unglaublich, aber numbers.app ist IMMER noch zu doof, CSV-Dateien zu öffnen. Man muss die Datei IMMER noch in .txt umbenennen, und man muss IMMER noch Semikolons durch Tabs ersetzen. VIER (!) Jahre später. Ein Trauerspiel Apple.

  7. Masterdid

    Hallo zusammen,

    mittlerweile funktioniert es in gewohnter intuitiven Form …

    1. neues Tabellenblatt öffnen
    2. .csv per Drag&Drop an die gewünschte Stelle ziehen

    -> Spass haben 🙂

Einen Kommentar schreiben