Tag "Windows"

Windows Server 2008 Tour de Fail

11. October 2011

Und wenn du schon glaubst, es geht nicht mehr schlimmer …

… legt die Technik nochmal nach

 

GRUB: Sieg des Menschen über den Bootvorgang

25. November 2008

Nach zähem Ringen ging der Autor dieser Zeilen einmal mehr als Sieger aus dem Kampf zwischen Windows und dem Master Boot Record hervor.

Das schweizer Taschenmesser für den Bootvorgang war dabei eine große Hilfe: Grub, der »GRand Unified Bootloader«, schlägt das betagte LILO um einige Nasenlängen. Hat man die Kiste total vermurkst, kann das Excalibur unter den schweizer Taschenmessern vielleicht weiterhelfen: die Super Grub Disk, die sich auf CD, Floppy oder auch USB-Stick installieren lässt. Damit lässt sich sogar für ungeübte – dank reichlich interaktiven Menüs und erläuerungen – so einiges starten.

Logitech stellt sich zu doof an

23. September 2008

Auf der einen Seite stellt Logitech total duftes Equipment her, aber auf der anderen Seite kann man sich nur vor die Stirn schlagen:

Völkerwanderung der Tasten

Was reitet die Keyboard-Designer bei denen, die »Print Screen«- und »Scroll Lock«-Taste von Tastatur zu Tastatur einfach mal zu tauschen? Auf der Arbeit die eine, daheim die andere Tastatur und die Verwirrung ist perfekt. Blöd!

Selbstzerstörung leichtgemacht

Und bitte – schön und gut wenn die »Delete«-Taste doppelt so groß und damit leichter zu treffen ist. Kollateralschäden bei der Gewöhnung an das neue Layout sind vorprogrammiert. Tschüss, ihr versehentlich gelöschten Dateien.

Hirnrissig.

In-den-Wahnsinn-Treiber

Das was Logitech als Treiber raushaut ist teils deprimierend, teils schlicht für die Tonne. Der Mac-Support lässt stark zu wünschen übrig. Unter Windows scheint man kurz nach der Konzeptphase der Treiber-Software regelmäßig die Lust an der Weiterentwicklung zu verlieren. Mit einer schicken Tastatur, die vor Funktionen nur so starrt, kann man viel anstellen wenn man z.B. Autohotkey bemüht und ein bischen Kreativität walten lässt. Im Hause Logitech ist man dazu offenbar nicht in der Lage, der Software auch nur den Anflug von Flexibilität zuteil werden zu lassen.

Schade, schade, schade, verdammt schade!

»Das ist falsch!«

18. March 2008

Abends, Sofa und so. Ich muss leider nochmal per Remote Desktop an einen Wintel-PC. Das Login-Jingle von Windows ertönt aus den Mac-Lautsprechern.

»He!«, tönt es da von meiner Seite (wo Frau Z. sitzt), »das ist falsch! Der Mac ist krank!«

Zum Glück nicht richtig. Aber – was bin ich stolz – immerhin sofort gemerkt.