WordPress 2.0.7 – Der Mann, den Sie »Updater« nannten

Vielleicht eines der sehnlichst erwarteten, dafür aber unkompliziertesten WordPress-Updates der letzten Zeit. Die böse, böse Sicherheitslücke, die das Netz in Atem gehalten hat, ist zurückgedrängt.

Wer nicht zu faul war, WordPress 2.0.6 zu installieren, brauchte mit dem inkrementellen Update auf 2.0.7 nur vier Dateien zu überschreiben.

via Golem

3 Reaktionen zu “WordPress 2.0.7 – Der Mann, den Sie »Updater« nannten”

  1. Tine

    hmpf, ich glaube, ich habe seit 2.0.4 nicht mehr upgedatet (oder geupdatet oder sagen wir einfach »aktualisiert«)… oh nein, sogar 2.0.3!
    ich weiß, was ich dieses Wochenende mache…

  2. » WordPress Update - und Alles ist gut » blog.stefanbueschler.de

    […] Von Henning motiviert war es an der Zeit, die verwendete Version von 2.0.4 auf die aktuelle Ausgabe zu schubsen. Da meine Datenbank einen ordentlichen Knacks hatte (Notiz an mich: Nicht gleich immer jedes Plugin installieren und ausprobieren!) läuft das Blog wieder und dabei wurde auch gleich ein schönes Plugin äh… installiert angeschaut. Die Notiz von vorhin galt da noch nicht! […]

  3. » Überfälliges Update « spotsblog « Christine Hoffmann & Roland Schweikhard

    […] Nachdem mir der Henning mit seinen brav regelmäßig durchgeführten WordPress-Updates schon ein ganz schlechtes Gewissen gemacht hat, habe auch ich endlich meinem Blog den Sprung von 2.0.3 auf die um eine Sicherheitslücke geschrumpfte Version 2.0.7 erlaubt. Hat alles geklappt, Daten sind noch da. […]

Einen Kommentar schreiben