Logitech stellt sich zu doof an

Auf der einen Seite stellt Logitech total duftes Equipment her, aber auf der anderen Seite kann man sich nur vor die Stirn schlagen:

Völkerwanderung der Tasten

Was reitet die Keyboard-Designer bei denen, die »Print Screen«- und »Scroll Lock«-Taste von Tastatur zu Tastatur einfach mal zu tauschen? Auf der Arbeit die eine, daheim die andere Tastatur und die Verwirrung ist perfekt. Blöd!

Selbstzerstörung leichtgemacht

Und bitte – schön und gut wenn die »Delete«-Taste doppelt so groß und damit leichter zu treffen ist. Kollateralschäden bei der Gewöhnung an das neue Layout sind vorprogrammiert. Tschüss, ihr versehentlich gelöschten Dateien.

Hirnrissig.

In-den-Wahnsinn-Treiber

Das was Logitech als Treiber raushaut ist teils deprimierend, teils schlicht für die Tonne. Der Mac-Support lässt stark zu wünschen übrig. Unter Windows scheint man kurz nach der Konzeptphase der Treiber-Software regelmäßig die Lust an der Weiterentwicklung zu verlieren. Mit einer schicken Tastatur, die vor Funktionen nur so starrt, kann man viel anstellen wenn man z.B. Autohotkey bemüht und ein bischen Kreativität walten lässt. Im Hause Logitech ist man dazu offenbar nicht in der Lage, der Software auch nur den Anflug von Flexibilität zuteil werden zu lassen.

Schade, schade, schade, verdammt schade!

Einen Kommentar schreiben